Die 2. Stunde – Roboschüler

evaZiel: Das EVA Prinzip: Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe verstehen und ausprobieren.

Eva_Mensch

Grundlage sind wieder die Unterlagen aus der Wissensfabrik. Wir haben zuvor noch zur Verdeutlichung des EVA Prinzips eine kleine Ballfangübung eingeschoben. Dabei sollten die Kinder beschreiben was passiert ist. Das Auge sieht (Eingabe), das Gehirn verarbeitet und die Hand fängt (Ausgabe). Dazu ein Bild eva_PCzur Veranschaulichung. Anschließend haben wir das Prinzip auf den PC übertragen.

Aus dem Wissensfabrik Modul haben wir dann die zweite Hälfte des ersten Arbeitsblattes verwendet und zwar die Aufgabe 5. Die Übung haben wir aber ein wenig abgewandelt. Jede Gruppe hat zwei PostIts bekommen, die mit A und B beschriftet wurden und als „Knöpfe“ dienen. So konnten die Kinder sich die Knöpfe anheften und sich gegenseitig auf einem Blatt Papier programmieren und dann ihre Programmierung vorführen.

Thema Unterlagen Dauer
Einleitung / Was haben wir beim letzten Mal gemacht 5
Ball fangen und beschreiben was passiert ist 5
EVA Mensch: Auge, Hirn, Hand EVA Mensch 5
EVA PC:  Sensor, Prozessor, Aktor EVA PC 5
Übung: Roboschüler.  Gruppenbildung. Ca. 4 Gruppen. Jede Gruppe ein Programm. Alle 4 Programme vorstellen / ausprobieren B8.1_GS_ Robo_Lehrkraft Aufg. 5 20
Zusammenfassung / Ausblick: Das nächste Mal mit Calliope und PC 5

Fazit: Nicht zu lange auf der Theorie rumreiten ;-).

Advertisements

Die 1. Stunde – Robolehrer

Robo

In der ersten Stunde sind natürlich erst einmal alle 17 angemeldeten Kinder da und die ersten Minuten werden mit organisatorischen Dingen verbracht. Wer ist im ersten Halbjahr dran, wer im zweiten,…

Ziel der ersten Sunde war es, mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, ihre Erfahrungen abzufragen und spielerisch erste Programmiererfahrungen zu machen.

Hier unser grober Ablauf:

Thema Unterlagen Dauer
Einleitung Vorstellung,… 5
Unterrichtsgespräch: Wer hat Erfahrungen mit Computern? Wozu werden Computer bei den Kindern genutzt? 10
Warum machen Computer was sie machen? Was ist SW ?  Was ist programmieren? 5
Übung: Robolehrkraft Gruppenbildung. Ca. 4 Gruppen. Jede Gruppe ein Programm. Alle 4 Programme vorstellen / ausprobieren B8.1_GS_ Robo_Lehrkraft Aufg. 1,2,3,4 20
Zusammenfassung / Ausblick:

  • Was brauchen wir:  Stifte, Zettel, Schnellhefter
5

Zeitlich wurde es am Ende etwas knapp, da der organisatorische Teil viel Zeit in Anspruch genommen hat. Besser das Unterrichtsgespräch etwas kürzer halten….

 

 

Die Schule beginnt

Schulanfang! Nun geht’s los.

20171005_142105Die Calliope Mini sind rechtzeitig eingetroffen und wurden mit Freude ausgepackt. Wir haben die vorhandenen Rechner entstaubt und einsatzfähig gemacht.


Die Anmeldungen für die AGs laufen. Die Grundschule Heilbronn-Horkheim ist zweizügig. Wir haben die AG für die 3. und 4. Klassenstufe ausgeschrieben und auf maximal 12 Kinder begrenzt.  Wie viele Anmeldungen wird es geben? Bekommen wir die AG voll? Haben wir zu viele Anmeldungen? In dem Fall würden wir die AG auf ein Halbjahr begrenzen und dann im zweiten Halbjahr durchtauschen.

Eine spannende Woche …..

20171005_142305

Update: Wir haben 17 Anmeldungen. Daher werden wir die AG zweiteilen und mit 8 Schülern im ersten Halbjahr starten. Im zweiten Halbjahr sind dann die anderen 9 Kinder dran.

Wir freuen uns über die Resonanz und auf den Start !!