Die 10. Stunde: Die Apfelkiste

apfel_designHeute wollen wir Variablen einführen. Variablen sind neben den Anweisungen Grundbestandteile der Programmierung. Sie dienen dazu, Werte zu speichern und wieder zu verwenden. In der PXT Umgebung werden Sie auch als Platzhalter bezeichnet.

Um das Konzept einzuführen, starten wir mit einer einfachen Übung: Die Apfelkiste.

Die Kinder sollen eine Apfelkiste programmieren, in die bei Druck auf den Knopf A ein Apfel gelegt wird und beim Druck auf den Knopf B ein Apfel entnommen wird. Die Anzahl der Äpfel in der Kiste soll dauerhaft auf dem Calliope angezeigt werden.

Die Apfelkiste wird dabei von einer Variable repräsentiert. Zu dieser wird beim Druck auf den Knopf A „eins“ hinzuaddiert, beim Druck auf den Knopf B „eins“ abgezogen. Die Variable wird dauerhaft angezeigt.

Das sieht dann ungefähr so aus:Kiste_prog

Thema Unterlagen Dauer
Die Apfelkiste Lernkarte_Apfelkiste  
Einleitung: Wiederholung der letzten Stunde 5
Aufgabe: Die Apfelkiste erklären, auf Platzhalter hinweisen 10
Programmieren der Apfelkiste 15
Präsentation 15

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s